Systemisches Rückführungsmanagement (SRFM)

Das systemische Rückführungsmanagement (SRFM) ist ein Angebot des Kinderheims Kastanienhof. Ziel unserer Arbeit ist die Reintegration des Kindes in seine Herkunftsfamilie. Das SRFM findet in den eigens dafür eingerichteten Räumlichkeiten des Kastanienhof und in den Haushalten der Familien statt.

Es wird geleitet durch pädagogische und therapeutische Fachkräfte unseres Hauses. Für uns ist die Familie der natürliche Schutzraum für Reifung und Menschwerdung. Wir wollen ihr mit Respekt begegnen, Handlungsalternativen erarbeiten und ausprobieren und somit bestehende Blockaden auflösen. Ziel der gemeinsamen Arbeit ist die Aktivierung der familiären Autonomie.

Systemische Therapie (STick)

Das Therapieangebot im Kastanienhof unterstützt die dort lebenden Kinder und Jugendlichen, ihre besondere Lebenssituation zu bewältigen. Innerhalb des Kastanienhofs, jedoch außerhalb des Alltags im Kinderheim, bieten wir therapeutische Kleingruppenarbeit und einzeltherapeutische Unterstützung an. Im geschützten therapeutischen Rahmen setzen sich Kinder und Jugendliche mit ihren individuellen Themen auseinander.

Trainingsgruppe Nähe & Distanz

Im Kastanienhof wird für Jungen und Mädchen ab dem Grundschulalter ein kindertherapeutisches Training angeboten. Auf spielerische und kreative Weise werden die Kinder befähigt, in sozialen Kontakten ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Nähe und Distanz zu finden.

Innerhalb der Kleingruppe werden sie ermutigt, ihre Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen. Durch Spiele und Übungen lernen die Kinder, persönliche Grenzen zu setzen und die Grenzen anderer zu respektieren

Im Austausch mit Gleichaltrigen in ähnlicher Lebenssituation bietet sich die Chance, voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Das Ziel des Trainings liegt in der Verbesserung der individuellen Nähe-Distanz-Regulierung.

Informationen zur Systemischen Einzeltherapie

Im Kastanienhof wird Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie zu folgenden Schwerpunkten

angeboten:

  • Soziale und emotionale Kompetenz
  • Belastungen durch Erkrankungen der Eltern
  • Ausscheidungsstörungen (Einnässen und Einkoten)

Biografiearbeit für Jungen und Mädchen

Im Kastanienhof wird für Jungen und Mädchen ab zehn Jahren die Möglichkeit angeboten, ihre eigene Lebensgeschichte aufzuarbeiten. Kindern und Jugendlichen, die getrennt von ihren Familien aufwachsen, fehlen hierzu häufig wesentliche Informationen. Biografiearbeit ermöglicht ihnen, das vorhandene Wissen zu ergänzen und unbeantwortete Fragen zu klären.

Fakten, Erfahrungen und Erlebnisse werden von den Kindern und Jugendlichen in einem persönlichen „Lebensbuch“ festgehalten. Die gemeinsame Arbeit in der Kleingruppe erleichtert die Bewältigung schmerzlicher Ereignisse, da ähnliche Gefühle geteilt werden können und ein gegenseitiges Verständnis vorhanden ist.

Ziel der Biografiearbeit ist die Stärkung des Identitätsgefühls und die Stabilisierung der inneren Gefühlslage.

 Stand Mai 2015

Förderunterricht

Die Kinder des Kinderheims Kastanienhof haben die Möglichkeit, an einem hauseigenen Förderunterricht teilzunehmen. Im Gebäudekomplex des Kinderheims steht hierfür ein Schulzimmer mit Tafel und Unterrichtsmaterial, sowie Lernspielen für die Schulanfänger zur Verfügung. Die Betreuung erfolgt durch eine ausgebildete Lehrerin.              

Unterrichtet werden Schüler aller Schulformen und Altersstufen, vom Erstklässler bis zum Berufsschüler. Auch Jugendliche der Außenwohngruppen können den Förderunterricht nutzen, um schulische Defizite auszugleichen.

Der Unterricht findet in Kleingruppen von meist drei Schülern statt, in Ausnahmefällen (z.B. Prüfungsvorbereitungen) sind auch Einzelstunden möglich. Dabei wird den Bedürfnissen des Einzelnen Rechnung getragen: Der eine braucht lediglich Hilfe und ein ruhiges Umfeld für seine Hausaufgaben, der andere gezielte Nachhilfe in einem oder mehreren Unterrichtsfächern. Wieder andere müssen Schulstoff aufarbeiten, weil sie in der Vergangenheit nur unregelmäßig die Schule besucht haben.

Ziel der Fördermaßnahmen ist es, die Bildungs- und Ausbildungschancen unserer Kinder und Jugendlichen zu erhöhen, um ihre Lebensperspektive zu verbessern.

Hier finden Sie Informationen zu unserem Träger:


Krefelder Frauernverein für Kinder-und Altenfürsorge gegr. 1827

Mitglied im:

-

Landschaftsverband Rheinland
-
Jugendamt Krefeld
-
Impressum & Datenschutzerklärung

Haben Sie Fragen?

5 + 5 =